Digimon Chronic - Digimon Tamers - D-Power
1 registrierte Benutzer
Es sind 0 Benutzer im DC Chat online.

Wer ist wo im Chat:

kein Benutzer online

[Formular anzeigen]

Anzahl der Einträge: 1646
1. Hawaii ID: 1737
20.11.2020, 22:52:56

deploy
2. Quality ID: 1736
18.11.2020, 10:50:29

Mobility
3. Oklahoma ID: 1735
18.11.2020, 08:15:27

e-business
4. Borders ID: 1734
18.11.2020, 00:31:04

Chair
5. Profound ID: 1733
17.11.2020, 20:44:25

Open-architected
6. Incredible Soft Car ID: 1732
17.11.2020, 18:24:12

Agent
7. encoding ID: 1731
13.11.2020, 22:53:52

Accountability
8. red ID: 1730
09.11.2020, 20:51:36

Checking Account
9. Avon ID: 1729
09.11.2020, 09:35:54

Global
10. SMS ID: 1728
04.11.2020, 02:22:02

THX
11. Toys ID: 1727
30.10.2020, 16:17:41

Specialist
12. software ID: 1726
29.10.2020, 13:45:33

parse
13. synthesizing ID: 1725
29.10.2020, 01:21:08

Investment Account
14. backing up ID: 1724
28.10.2020, 11:01:56

Rubber
15. Principal ID: 1723
23.10.2020, 19:11:46

encoding
16. Investment Account ID: 1722
16.10.2020, 23:23:38

programming
17. PCI ID: 1721
14.10.2020, 14:25:05

Gorgeous Soft Ball
18. SAS ID: 1720
11.10.2020, 09:12:57

Ergonomic
19. Practical ID: 1719
08.10.2020, 07:03:47

National
20. bottom-line ID: 1718
01.10.2020, 21:18:48

neural

Digimon Tamers - D-Power

Blaue KarteDas D-Power (jap. D-Arc) wurde eigentlich in größerer Form zum Transport in der Digiwelt erfunden und trug den Namen Arche.
Das D-Power bei Takato und Rika entwickelte sich aus den Digimon-Kartenlesegeräten durch die sie eine blaue Karte schoben. Henry erwarb sein D-Power ähnlich, denn er schob die blaue Karte durch ein Lesegerät am Computer. Bei den anderen Tamern erschien es aus dem nichts nachdem sie ihren Digimon-Partner fanden. Seine Funktionen ermöglichen folgende fünf Punkte:

  1. die Digitation
  2. Beobachtung von Digimon im Computernetzwerk
  3. Aufspürung von Digiwarpfeldern
  4. Analyse von den meisten Digimon
  5. den Cardslash

Die Digitation ist nur mit Hilfe von Calumon möglich. Eine Ausname ist die Tamer-Matrix-Digitation, bei der Tamer und Partner gemeinsam zum Mega-Digimon digitieren. Diese Funktion ist eigentlich nur in der Digiwelt möglich und nur durch das Opfer von Dobermon in der realen Welt möglich geworden.

Der Cardslash ist eine Funktion mit der man durch einen Schlitz an der Seite Digimonkarten hindurch ziehen kann, wodurch der Digimon-Partner digitieren, fremde Attacken, eine höhere Geschwindigkeit und viele andere Optionen ausführen kann; der Cardslash ist für die Tamer-Matrix-Digitation nicht nötig.

Takatos D-Power Takatos zweites D-Power Rikas D-Power Henrys D-Power Ryos D-Power
Takato Matsuki:
rot
Takato Matsuki:
rot-gold
Rika Nonaka:
blau
Henry Wong:
grün
Ryo Akiyama:
silber/blau
Jen Kazus D-Power Kentas D-Power Suzies D-Power Ais und Makos Digivice D-Power
Jen Katou:
gelb
Kazu Shiota:
braun
Kenta Kitagawa:
rosa
Suzie Wong:
pink
Ai und Mako:
lila

Das D-Power von Ryo erschafft eine leuchtende Peitsche, die er braucht um seinen sehr wilden Digimon-Partner Cyberdramon zu bändigen.
In der Serie ging das D-Power von Takato durch den Zorn auf Beelzemon kaputt, der Leomon vernichtete und so Jen (in der er heimlich verliebt war) zum weinen brachte. Takato ließ sein Guilmon zu Megidramon digitieren, was er bereute als es wieder zu Guilmon wurde. Als sie neue innere Kraft schöpften, bekam Takato ein neues D-Power auf dem in Digischift „Digimon Tamers“ stand.